Predigten über 1. Petrus

Predigten über 1. Petrus

1.Petrus 3,2-4 I Der liebliche Schmuck einer gottesfürchtigen Frau I Matthias Fröhlich

Ein reiner Wandel Die richtige Priorität Ein sanfter Geist 1.Petrus 3,2-4: 2 wenn sie euren in Furcht keuschen Wandel ansehen. 3 Euer Schmuck soll nicht der äußerliche sein, Haarflechten und Anlegen von Goldgeschmeide oder Kleidung, 4 sondern der verborgene Mensch des Herzens in dem unvergänglichen Schmuck eines sanften und stillen Geistes, der vor Gott sehr kostbar ist.

1.Petrus 2,24-25 I Deine Todesstrafe stets vor Augen I Theo Friesen

1. Erinnere dich an Christi vollkommenes Opfer 2. Lebe gerecht im Bewusstsein der Machtlosigkeit der Sünde 3. Berge dich in der Fürsorge deines Herrn 1. Petrus 2,24-25: „24 Er hat unsere Sünden selbst an seinem Leib getragen auf dem Holz, damit wir, den Sünden gestorben, der Gerechtigkeit leben mögen; durch seine Wunden seid ihr heil geworden. 25 Denn ihr wart wie Schafe, die in die Irre gehen; jetzt aber habt ihr euch bekehrt zu dem Hirten und Hüter eurer Seelen.“

1.Petrus 2,21-23 I Leid als Dank für deine guten Werke I Theo Friesen

I. Freue dich auf Lob von Gott II. Rechne mit Leid nach guten Werken III. Erinnere dich an Christi Werk an deiner Stelle (V. 21) Christus hat auch für dich gelitten (V. 21) Christus hat uns ein Beispiel gegeben (V. 22) Jesus hat keine Sünde begangen (V. 22) Kein Betrug wurde in seinem Mund gefunden (V. 23) Er schmähte nicht im Gegenzug (V. 23) Er sprach keine Drohung aus (V. 23) Er vertraute sich Gott, dem Vater, immer wieder an…

1. Petrus 2,16-17 I 6 Leitlinien für die Freiheit eines gläubigen Staatsbürgers I Matthias Fröhlich

1. Petrus 2,16-17: „16 als Freie, und nicht als solche, die die Freiheit als Deckmantel für die Bosheit benutzen, sondern als Knechte Gottes. 17 Erweist jedermann Achtung, liebt die Bruderschaft, fürchtet Gott, ehrt den König!“   1) Prüf deine Motive 2) Prüf deine Priorität 3) Ehre Jedermann 4) Liebe die Geschwister 5) Fürchte Gott 6) Ehre den König

1. Petrus 2,13-17 I Gott und die Obrigkeit – Unterordnung und Freiheit eines gläubigen Staatsbürger | Matthias Fröhlich

Befolge den Befehl der Unterordnung Unterstütze das Ausmaß der Unterordnung Lass den Grund der Unterordnung zu deiner Freude werden 1.Petrus 2,13-17: „13 Ordnet euch deshalb aller menschlichen Ordnung unter um des Herrn willen, es sei dem König als dem Oberhaupt 14 oder den Statthaltern als seinen Gesandten zur Bestrafung der Übeltäter und zum Lob derer, die Gutes tun. 15 Denn das ist der Wille Gottes, dass ihr durch Gutestun die Unwissenheit der unverständigen Menschen zum Schweigen bringt; 16 als Freie,…

1.Petrus 2,11-12 I Gottesfürchtig Leben – Warum dein Lebensstil nicht egal ist! | Alexander Benner

Wer du bist – Deine Identität (2,11a) Was du lassen sollst – Der Krieg um deine Seele (2,11b) Was du tun sollst – Ein Leben das Christusähnlich ist (2,12) 1.Petrus 2,11-12: „11 Geliebte, ich ermahne euch als Gäste und Fremdlinge: Enthaltet euch der fleischlichen Begierden, die gegen die Seele streiten; 12 und führt einen guten Wandel unter den Heiden, damit sie da, wo sie euch als Übeltäter verleumden, doch aufgrund der guten Werke, die sie gesehen haben, Gott preisen am…

1.Petrus 2,9-10 I Deine Berufung hält dich auf der Zielgeraden | Matthias Fröhlich

1) Deine privilegierte Identität 2) Deine wunderbare Aufgabe 1. Petrus 2,9-10:„9 Ihr aber seid ein auserwähltes Geschlecht, ein königliches Priestertum, ein heiliges Volk, ein Volk des Eigentums, damit ihr die Tugenden dessen verkündet, der euch aus der Finsternis berufen hat zu seinem wunderbaren Licht 10 — euch, die ihr einst nicht ein Volk wart, jetzt aber Gottes Volk seid, und einst nicht begnadigt wart, jetzt aber begnadigt seid.“

1.Petrus 2,1-3 I Wie du dich ändern kannst? Das Evangelium reicht! | Alex Benner

Du sollst Sünde ablegen (Vers 1) Du sollst Gottes Wort begehren (Vers 2-3) 1. Petrus 2,1-3: „1 So legt nun ab alle Bosheit und allen Betrug und Heuchelei und Neid und alle Verleumdungen, 2 und seid als neugeborene Kindlein begierig nach der unverfälschten Milch des Wortes, damit ihr durch sie heranwachst, 3 wenn ihr wirklich geschmeckt habt, dass der Herr freundlich ist.“

1.Petrus 1,13-16 | Behalte deine Hoffnung und Heiligkeit im Auge | Matthias Fröhlich

Halte deine Gedanken im Griff (Vers 13) Halte deinen Wandel heilig (Vers 14-16) 1.Petrus 1,13-16: „13 Darum umgürtet die Lenden eurer Gesinnung, seid nüchtern und setzt eure Hoffnung ganz auf die Gnade, die euch zuteilwird in der Offenbarung Jesu Christi. 14 Als gehorsame Kinder passt euch nicht den Begierden an, denen ihr früher in eurer Unwissenheit dientet, 15 sondern wie der, welcher euch berufen hat, heilig ist, sollt auch ihr heilig sein in eurem ganzen Wandel. 16 Denn es steht geschrieben: »Ihr sollt heilig…
  • 1
  • 2