Predigten über Ehe

Predigten über Ehe

Maleachi 3,13–21 I Lohnt es sich Gott zu dienen und ihm zu gehorchen? I Theo Friesen

1. Die anmaßenden Zweifel im Alltag ‌ 2. Der entscheidende Unterschied am Letzten Tag Maleachi 3,13-21: „13 Ihr habt harte Worte gegen mich ausgestoßen!, spricht der HERR. Aber ihr fragt: »Was haben wir untereinander gegen dich geredet?« 14 Ihr habt gesagt: »Es ist umsonst, dass man Gott dient, und was nützt es uns, seine Ordnung zu halten und vor dem HERRN der Heerscharen in Trauer einherzugehen? 15 Und nun preisen wir die Übermütigen glücklich; denn die, welche Gesetzlosigkeit verüben, stehen…

1.Petrus 3,7 I Die Aufgaben des Ehemannes (Teil 2) I Theo Friesen

3. Beschütze deine Frau behutsam 4. Wertschätze deine Frau mit Sorgfalt 5. Arbeite an deiner Ehe mit Ehrfurcht 1.Petrus 3,7: 7 Ihr Männer sollt gleichermaßen einsichtig mit eurer Frau als dem schwächeren Gefäß zusammenleben und ihr Ehre erweisen, weil ihr ja gemeinsam Erben der Gnade des Lebens seid, damit eure Gebete nicht verhindert werden.

1.Petrus 3,7 I Die Aufgaben des Ehemannes (Teil 1) I Theo Friesen

1. Imitiere Christus als Vorbild für eine treue Ehe ‌ 2. Kenne deine Frau innig ‌ 1. Petrus 3,7: „7 Ihr Männer sollt gleichermaßen einsichtig mit eurer Frau als dem schwächeren Gefäß zusammenleben und ihr Ehre erweisen, weil ihr ja gemeinsam Erben der Gnade des Lebens seid, damit eure Gebete nicht verhindert werden.“

1.Petrus 3,5-6 I Kraft für eheliche Leiden I Matthias Fröhlich

Lebendige Hoffnung (Vers 5) Gottesfürchtige Vorbilder (Vers 6a) Privilegiertes Eigentum (Vers 6b) 1.Petrus 3,5-6: „5 Denn so haben sich einst auch die heiligen Frauen geschmückt, die ihre Hoffnung auf Gott setzten und sich ihren Männern unterordneten, 6 wie Sarah dem Abraham gehorchte und ihn »Herr« nannte. Deren Töchter seid ihr geworden, wenn ihr Gutes tut und euch keinerlei Furcht einjagen lasst.“

1.Petrus 3,2-4 I Der liebliche Schmuck einer gottesfürchtigen Frau I Matthias Fröhlich

Ein reiner Wandel Die richtige Priorität Ein sanfter Geist 1.Petrus 3,2-4: 2 wenn sie euren in Furcht keuschen Wandel ansehen. 3 Euer Schmuck soll nicht der äußerliche sein, Haarflechten und Anlegen von Goldgeschmeide oder Kleidung, 4 sondern der verborgene Mensch des Herzens in dem unvergänglichen Schmuck eines sanften und stillen Geistes, der vor Gott sehr kostbar ist.

1.Petrus 2,18-21 I Leuchte bei der Arbeit durch deine Haltung und Motivation I Matthias Fröhlich

Unterordnende Haltung: Nimm deine Rolle ein Leidensbereite Haltung: Ertrage Leiden Motiviert durch Gnade: Strebe Gott zu gefallen Motiviert durch Berufung: Folge dem Vorbild Jesu 1.Petrus 2,18-21: „18 Ihr Hausknechte, ordnet euch in aller Furcht euren Herren unter, nicht nur den guten und milden, sondern auch den verkehrten! 19 Denn das ist Gnade, wenn jemand aus Gewissenhaftigkeit gegenüber Gott Kränkungen erträgt, indem er zu Unrecht leidet. 20 Denn was ist das für ein Ruhm, wenn ihr geduldig Schläge ertragt, weil ihr…

1. Petrus 2,16-17 I 6 Leitlinien für die Freiheit eines gläubigen Staatsbürgers I Matthias Fröhlich

1. Petrus 2,16-17: „16 als Freie, und nicht als solche, die die Freiheit als Deckmantel für die Bosheit benutzen, sondern als Knechte Gottes. 17 Erweist jedermann Achtung, liebt die Bruderschaft, fürchtet Gott, ehrt den König!“   1) Prüf deine Motive 2) Prüf deine Priorität 3) Ehre Jedermann 4) Liebe die Geschwister 5) Fürchte Gott 6) Ehre den König

1. Petrus 2,13-17 I Gott und die Obrigkeit – Unterordnung und Freiheit eines gläubigen Staatsbürger | Matthias Fröhlich

Befolge den Befehl der Unterordnung Unterstütze das Ausmaß der Unterordnung Lass den Grund der Unterordnung zu deiner Freude werden 1.Petrus 2,13-17: „13 Ordnet euch deshalb aller menschlichen Ordnung unter um des Herrn willen, es sei dem König als dem Oberhaupt 14 oder den Statthaltern als seinen Gesandten zur Bestrafung der Übeltäter und zum Lob derer, die Gutes tun. 15 Denn das ist der Wille Gottes, dass ihr durch Gutestun die Unwissenheit der unverständigen Menschen zum Schweigen bringt; 16 als Freie,…