Predigten über Glaube

Predigten über Glaube

Kennzeichen für deine Heilsgewissheit I Kolosser 1,22-23 I Theo Friesen

1. Bekräftige deine Unfähigkeit und Christi Erhabenheit 2. Bedenke die Ziellinie liegt noch vor dir 3. Bleibe bei der anvertrauten Glaubenslehre 4. Behalte die einzig rettende Hoffnung im Auge Kolosser 1,22-23: „22 in dem Leib seines Fleisches durch den Tod, um euch heilig und tadellos und unverklagbar darzustellen vor seinem Angesicht, 23 wenn ihr nämlich im Glauben gegründet und fest bleibt und euch nicht abbringen lasst von der Hoffnung des Evangeliums, das ihr gehört habt, das verkündigt worden ist in der…

Gottes liebevolle korrektive Maßnahmen, Teil 2 I Jona 2,1-3,1 I Alexander Benner

1. Das Anerkennen der Autorität Gottes 2. Das Eingestehen der aussichtslosen Lage 3. Das Ausstrecken nach Gottes Rettung Jona 2,1-3,1: „1 Aber der HERR ließ einen großen Fisch kommen, Jona zu verschlingen. Und Jona war im Leibe des Fisches drei Tage und drei Nächte. 2 Und Jona betete zu dem HERRN, seinem Gott, im Leibe des Fisches 3 und sprach: Ich rief zu dem HERRN in meiner Angst, und er antwortete mir. Ich schrie aus dem Rachen des Todes, und du hörtest…

Frieden mit Gott, aus Glauben allein I Römer 3,21-24 I Thomas Hochstetter

…weil es ein Werk Gottes ist (3,21) …weil es ein Glaubenswerk ist (3,22) …weil es ein Werk für jedermann ist (3,23) …weil es ein stellvertretendes Werk ist (3,24) Römer 3,21-24: „21 Jetzt aber ist außerhalb des Gesetzes die Gerechtigkeit Gottes offenbar gemacht worden, die von dem Gesetz und den Propheten bezeugt wird, 22 nämlich die Gerechtigkeit Gottes durch den Glauben an Jesus Christus, die zu allen und auf alle [kommt], die glauben. Denn es ist kein Unterschied; 23 denn alle haben gesündigt…

Nachfolge: Der einzige Weg zum ewigen Leben I Lukas 9,23-27 I Matthias Fröhlich

Der Preis der Nachfolge (Vers 23) Der Gewinn der Nachfolge (Vers 24-27) Lukas 9, 23-27: „23 Er sprach aber zu allen: Wenn jemand mir nachkommen will, so verleugne er sich selbst und nehme sein Kreuz auf sich täglich und folge mir nach. 24 Denn wer sein Leben retten will, der wird es verlieren; wer aber sein Leben verliert um meinetwillen, der wird es retten. 25 Denn was hilft es einem Menschen, wenn er die ganze Welt gewinnt, aber sich selbst…

Worauf schaust du in Kummer und Leid? I Psalm 13 I Ralph Knoll

1. Ein falscher Blick 2. Der richtige Blick 3. Die wunderbaren Auswirkungen Psalm 13: „1 Dem Vorsänger. Ein Psalm Davids. 2 Wie lange, o HERR, willst du mich ganz vergessen? Wie lange verbirgst du dein Angesicht vor mir? 3 Wie lange soll ich Sorgen hegen in meiner Seele, Kummer in meinem Herzen tragen Tag für Tag? Wie lange soll mein Feind sich über mich erheben? 4 Schau her und erhöre mich, o HERR, mein Gott! Erleuchte meine Augen, dass ich…

1. Petrus 5,12-14 I Mehr als nur ein Gruß I Ralph Knoll

1. Petrus 5,12-14: „12 Durch Silvanus, der euch, wie ich überzeugt bin, ein treuer Bruder ist, habe ich euch in Kürze geschrieben, um euch zu ermahnen und zu bezeugen, dass dies die wahre Gnade Gottes ist, in der ihr steht. 13 Es grüßt euch die Mitauserwählte in Babylon und Markus, mein Sohn. Grüßt einander mit dem Kuss der Liebe! 14 Friede sei mit euch allen, die in Christus Jesus sind! Amen.“ 1. Du stehst in der Gnade Gottes 2. Begegne…

1. Petrus 5,1-2a I Die Verantwortung der Gemeindeleiter I Ralph Knoll

1. Sie stehen der Gemeinde vor 2. Sie sind Vorbilder in Wort und Wandel 3. Sie sind Hirten der Herde Gottes 1. Petrus 5,1-2: „1 Die Ältesten, die unter euch sind, ermahne ich als Mitältester und Zeuge der Leiden des Christus, aber auch als Teilhaber der Herrlichkeit, die geoffenbart werden soll: 2 Hütet die Herde Gottes bei euch, indem ihr nicht gezwungen, sondern freiwillig Aufsicht übt, nicht nach schändlichem Gewinn strebend, sondern mit Hingabe,“

Maleachi 3,13–21 I Lohnt es sich Gott zu dienen und ihm zu gehorchen? I Theo Friesen

1. Die anmaßenden Zweifel im Alltag ‌ 2. Der entscheidende Unterschied am Letzten Tag Maleachi 3,13-21: „13 Ihr habt harte Worte gegen mich ausgestoßen!, spricht der HERR. Aber ihr fragt: »Was haben wir untereinander gegen dich geredet?« 14 Ihr habt gesagt: »Es ist umsonst, dass man Gott dient, und was nützt es uns, seine Ordnung zu halten und vor dem HERRN der Heerscharen in Trauer einherzugehen? 15 Und nun preisen wir die Übermütigen glücklich; denn die, welche Gesetzlosigkeit verüben, stehen…
  • 1
  • 2