Warum evangelisch?

Warum evangelisch?

Warum “evangelisch”?

Mit Martin Luther’s Thesenanschlag in Wittenberg wurde 1517 die bekannte Reformation der Kirche eingeleitet. Inhaltlich war die Reformation ein Zurückkehren zu den biblischen Wahrheiten und wird gerne in fünf lateinischen Thesen zusammengefasst:

  1. Sola Scriptura (allein die Schrift)
  2. Sola Fide (allein der Glaube)
  3. Solus Christus (allein Christus)
  4. Sola Gratia (allein die Gnade)
  5. Soli Deo Gloria (Gott allein gehört die Ehre)

Was versteht man unter “Sola Scriptura”?

Sola scriptura est pura“ schrieb Martin Luther im Jahre 1526. Er meinte damit, dass die Schrift, die Bibel, keinerlei Ergänzungen durch kirchliche Überlieferungen benötigt, da sie als Wort Gottes bereits pur ist, rein ist, unverfälscht und inspiriert.

Sola Scriptura bedeutet einfach, dass alle Wahrheit, die für unsere Erlösung und unser geistliches Leben notwendig ist, entweder explizit oder implizit in der Schrift gelehrt wird.

Die Schrift ist daher der vollkommene und einzige Maßstab für die geistige Wahrheit und offenbart unfehlbar alles, was wir glauben müssen, um gerettet zu werden, und alles, was wir tun müssen, um Gott zu verherrlichen.

Und so halten wir nun fest an dem völlig gewissen prophetischen Wort, und ihr tut gut daran, darauf zu achten als auf ein Licht, das an einem dunklen Ort scheint, bis der Tag anbricht und der Morgenstern aufgeht in euren Herzen. Dabei sollt ihr vor allem das erkennen, daß keine Weissagung der Schrift von eigenmächtiger Deutung ist. Denn niemals wurde eine Weissagung durch menschlichen Willen hervorgebracht, sondern vom Heiligen Geist getrieben haben die heiligen Menschen Gottes geredet. (2.Petrus 1,19-21)

Was bedeutet “Sola Fide”?

So kommen wir nun zu dem Schluß, daß der Mensch durch den Glauben gerechtfertigt wird, ohne Werke des Gesetzes. (Römer 3,28)

Die wichtigste Frage eines Menschen der dem Gericht Gottes ins Auge blickt lautet: “Wie werde ich vor Gott gerecht?” Die Bibel lehrt klar und unmissverständlich, dass der Mensch allein durch Glauben an Jesus Christus gerechtfertigt wird.

Was bedeutet “Solus Christus”?

Und es ist in keinem anderen das Heil; denn es ist kein anderer Name unter dem Himmel den Menschen gegeben, in dem wir gerettet werden sollen!  (Apostelgeschichte 4,12)

Die rettende Kraft des Glaubens entspringt nicht aus dem Glaubenden, sondern allein aus dem allmächtigen Erretter Jesus Christus.

Was bedeutet “Sola Gratia”?

Denn aus Gnade seid ihr errettet durch den Glauben, und das nicht aus euch — Gottes Gabe ist es; nicht aus Werken, damit niemand sich rühme. 10 Denn wir sind seine Schöpfung, erschaffen in Christus Jesus zu guten Werken, die Gott zuvor bereitet hat, damit wir in ihnen wandeln sollen. (Epheser 2,8-10)

Die Reformatoren waren von der Schrift überzeugt, dass der Sünder allein durch die Gnade Gottes, seine unverdiente Gunst, gerettet wird. Diese Aussage bedeutet, dass nichts, was der Sünder tut, ihn der Gnade Gottes übergibt, und dass der Sünder nicht mit Gott zusammenarbeitet, um seine Erlösung zu verdienen. Die Erlösung ist von Anfang bis zum Ende die souveräne Gabe Gottes an die Unwürdigen und an die, die sie nicht verdient haben. Niemand kann jemals vor Gott stehen und sagen: “Ich habe zur Errettung etwas beigetragen!”

Was bedeutet “Soli Deo Gloria”?

Denn von ihm und durch ihn und für ihn sind alle Dinge; ihm sei die Ehre in Ewigkeit! Amen. (Römer 11,36)

Soli Deo Gloria ist ein Motto, das der protestantischen Reformation entstand und bei jeder Komposition von Johann Sebastian Bach verwendet wurde. Er brachte die Initialen SDG am Ende jedes Manuskripts an, um die Idee zu vermitteln, dass es Gott und nur Gott ist, der die Herrlichkeit für die Wunder seines Schöpfungs- und Erlösungswerks empfangen soll.