Predigten über Jesaja

Predigten über Jesaja

Jesaja 8,11-9,7 | Ein Aufruf zu stabilem Glauben in einer instabilen Welt | Myral Watson

Eine Warnung vor unangebrachter Sorge (8,11-15) Eine Warnung vor falschem Vertrauen (8,16-22) Eine Verheißung, die unangebrachter Hoffnung entgegentritt (9,1-7) Jesaja 8,11-9,7: „11 Denn so hat der HERR zu mir gesprochen, indem er mich fest bei der Hand fasste und mich davor warnte, auf dem Weg dieses Volkes zu gehen: 12 Nennt nicht alles Verschwörung, was dieses Volk Verschwörung nennt, und vor dem, was es fürchtet, fürchtet euch nicht und erschreckt nicht davor! 13 Den HERRN der Heerscharen, den sollt ihr heiligen; er sei…

JESAJA 8,23-9,6 | Die Hoffnung in Person | Thomas Westermann

Freiheit (Vers 8,23-9,1) Freude (Vers 9,2-4) Frieden (Vers 9,5-6) Jesaja 8,23-9,6: „23 Doch bleibt nicht im Dunkel [das Land], das bedrängt ist. Wie er in der ersten Zeit das Land Sebulon und das Land Naphtali gering machte, so wird er in der letzten Zeit den Weg am See zu Ehren bringen, jenseits des Jordan, das Gebiet der Heiden. 1 Das Volk, das in der Finsternis wandelt, hat ein großes Licht gesehen; über den Bewohnern des Landes der Todesschatten ist ein Licht aufgeleuchtet.…

Jesaja 40 | Gottvertrauen – Trost für morgen | Paul Kronhart

Jesaja verkündet Trost für unsichere Zeiten Jesus ist der Angekündigte Trost (1-11) Gottes Macht und Herrlichkeit ist Trost genug für Morgen (12-26) Der getröstete lebt durch Gottvertrauen Jesaja 40: „1 Tröstet, tröstet mein Volk!, spricht euer Gott. 2 Redet zum Herzen Jerusalems und ruft ihr zu, dass ihr Frondienst vollendet, dass ihre Schuld abgetragen ist; denn sie hat von der Hand des HERRN Zweifaches empfangen für alle ihre Sünden. 3 Die Stimme eines Rufenden [ertönt]: In der Wüste bereitet den…

Jesaja 42, 1-9 | Weihnachten – Ein Grund zur | Ralph Knoll

Siehe, das ist mein Knecht, den ich erhalte, mein Auserwählter, an dem meine Seele Wohlgefallen hat. Ich habe meinen Geist auf ihn gelegt; er wird das Recht zu den Heiden hinaustragen. Er wird nicht schreien und kein Aufhebens machen, noch seine Stimme auf der Gasse hören lassen. Das geknickte Rohr wird er nicht zerbrechen, und den glimmenden Docht wird er nicht auslöschen; wahrheitsgetreu wird er das Recht hervorbringen. Er wird nicht ermatten und nicht zusammenbrechen, bis er auf Erden das…