Predigten über Einheit

Predigten über Einheit

1. Johannes 2,7-11, Bruderliebe: ein Echtheits-Test, Matthias Fröhlich

Brüder, ich schreibe euch nicht ein neues Gebot, sondern ein altes Gebot, das ihr von Anfang an hattet; das alte Gebot ist das Wort, das ihr von Anfang an gehört habt. Und doch schreibe ich euch ein neues Gebot, was wahr ist in Ihm und in euch; denn die Finsternis vergeht, und das wahre Licht scheint schon. Wer sagt, dass er im Licht ist, und doch seinen Bruder hasst, der ist noch immer in der Finsternis. Wer seinen Bruder liebt,…

1. John 1,5-7 Wer hat Gemeinschaft mit Gott?, Theo Friesen

Und das ist die Botschaft, die wir von ihm gehört haben und euch verkündigen: Gott ist Licht, und in ihm ist keine Finsternis. Wenn wir sagen, dass wir Gemeinschaft mit ihm haben, und wandeln doch in der Finsternis, so lügen wir und tun nicht die Wahrheit. Wenn wir aber im Licht wandeln, wie er im Licht ist, so haben wir Gemeinschaft untereinander, und das Blut Jesu, seines Sohnes, macht uns rein von aller Sünde. Predigtgliederung Der Grundsatz zur Gemeinschaft mit…

Philipper 4,6-7 Schritte zur geistlichen Stabilität III , Ralph Knoll

Im Übrigen, ihr Brüder, alles, was wahrhaftig, was ehrbar, was gerecht, was rein, was liebenswert, was wohllautend, was irgendeine Tugend oder etwas Lobenswertes ist, darauf seid bedacht! Was ihr auch gelernt und empfangen und gehört und an mir gesehen habt, das tut; und der Gott des Friedens wird mit euch sein. Predigtgliederung: 1. Sei friedensstiftend 2. Sei freudig 3. Sei freundlich 4. Sei unbesorgt 5. Sei dankbar im Gebet 6. Bleib bewahrt 4. Sei unbesorgt 5. Sei dankbar im Gebet

Philipper 4,6-7 Schritte zur geistlichen Stabilität II, Theo Friesen

Sorgt euch um nichts; sondern in allem lasst durch Gebet und Flehen mit Danksagung eure Anliegen vor Gott kundwerden.  Und der Friede Gottes, der allen Verstand übersteigt, wird eure Herzen und eure Gedanken bewahren in Christus Jesus! Predigtgliederung: 1. Sei friedensstiftend 2. Sei freudig 3. Sei freundlich 4. Sei unbesorgt 5. Sei dankbar im Gebet 6. Bleib bewahrt 

Philipper 4,1-3, Eine stabile Gemeinde braucht Friedensstifter, Teil II – Matthias Fröhlich

Darum, meine geliebten und ersehnten Brüder, meine Freude und meine Krone, steht in dieser Weise fest im Herrn, Geliebte! Ich ermahne Euodia und ich ermahne Syntyche, eines Sinnes zu sein im Herrn. Und ich bitte auch dich, mein treuer Mitknecht, nimm dich ihrer an, die mit mir gekämpft haben für das Evangelium, samt Clemens und meinen übrigen Mitarbeitern, deren Namen im Buch des Lebens sind. Predigtgliederung: 1) Das Problem: Konflikte durch Selbstsucht 2)  Das Ziel: Einheit durch Vergebung 3)  Die…

Philipper 4,1-3, Eine stabile Gemeinde braucht Friedensstifter, Teil I – Matthias Fröhlich

Darum, meine geliebten und ersehnten Brüder, meine Freude und meine Krone, steht in dieser Weise fest im Herrn, Geliebte! Ich ermahne Euodia und ich ermahne Syntyche, eines Sinnes zu sein im Herrn. Und ich bitte auch dich, mein treuer Mitknecht, nimm dich ihrer an, die mit mir gekämpft haben für das Evangelium, samt Clemens und meinen übrigen Mitarbeitern, deren Namen im Buch des Lebens sind. Predigtgliederung: 1) Das Problem: Konflikte durch Selbstsucht 2)  Das Ziel: Einheit durch Vergebung 3)  Die…

Philipper 2,14-16 – Weil Gott wirkt, darfst du nicht murren und zweifeln! Theo Friesen

Predigttext Tut alles ohne Murren und Bedenken, 15 damit ihr unsträflich und lauter seid, untadelige Kinder Gottes inmitten eines verdrehten und verkehrten Geschlechts, unter welchem ihr leuchtet als Lichter in der Welt, 16 indem ihr das Wort des Lebens darbietet, mir zum Ruhm am Tag des Christus, daß ich nicht vergeblich gelaufen bin, noch vergeblich gearbeitet habe. Philipper 2,14–16 Predigtgliederung Der Befehl: Murrt und zweifelt nicht! Die Begründung: Dein Zeugnis und die Ehre Gottes stehen auf dem Spiel (vgl. 2Kor 4) Das Mittel:…

Philipper 2,5-11 – Vorbild, Wesen und Herrlichkeit der Demut, Matthias Fröhlich

Predigttext Denn ihr sollt so gesinnt sein, wie es Christus Jesus auch war, 6 der, als er in der Gestalt Gottes war, es nicht wie einen Raub festhielt, Gott gleich zu sein; 7 sondern er entäußerte sich selbst, nahm die Gestalt eines Knechtes an und wurde wie die Menschen; 8 und in seiner äußeren Erscheinung als ein Mensch erfunden, erniedrigte er sich selbst und wurde gehorsam bis zum Tod, ja bis zum Tod am Kreuz. 9 Darum hat ihn Gott auch über alle Maßen…
  • 1
  • 2