1.John 1,8-2,2 Deine Gemeinschaft mit Gott zeigt sich durch Buß und Heiligung, Ralph Knoll

1.John 1,8-2,2 Deine Gemeinschaft mit Gott zeigt sich durch Buß und Heiligung, Ralph Knoll

Wenn wir sagen, dass wir keine Sünde haben, so verführen wir uns selbst, und die Wahrheit ist nicht in uns.  Wenn wir aber unsere Sünden bekennen, so ist er treu und gerecht, dass er uns die Sünden vergibt und uns reinigt von aller Ungerechtigkeit. Wenn wir sagen, dass wir nicht gesündigt haben, so machen wir ihn zum Lügner, und sein Wort ist nicht in uns. Meine Kinder, dies schreibe ich euch, damit ihr nicht sündigt! Und wenn jemand sündigt, so haben wir einen Fürsprecher bei dem Vater, Jesus Christus, den Gerechten;  und er ist das Sühnopfer für unsere Sünden, aber nicht nur für die unseren, sondern auch für die der ganzen Welt.

Predigtgliederung

  1. Dein Selbstbetrug trennt dich von Gott (1,8)
  2. Bekenne deine Sünden vor Gott und er wird dir vergeben (1,9)

    3. Eine falsche Sicht von Sünde trennt dich von Gott (1,10)

    4. Buße und Heiligung – Jesus tritt für dich ein (2,1-2)