Geschichtlicher Hintergrund des Buches Daniel

Geschichtlicher Hintergrund des Buches Daniel

v.Chr.EreignisBibelstelle
900-612Fast dreihundert Jahre dominierte das Assyrische Reich den Mittleren Osten. 
727–722Belagerung und Einnahe Samaria und Wegführung des Nord-Reiches2.Kö 17
626Nabopolassar (Vater von Nebukadnezar) gewinnt die Unabhängigkeit von Assyrien 
614Die Hauptstadt Assur fällt an Nabopolassar (Meder & Babylonier)
612Die Meder und Babylonier marschieren den Fluss Tigris hinauf und nehmen Ninive ein. Damit erfüllte sich das angekündigte Gericht an Ninive durch den Propheten Nahum.
Die assyrischen Streitkräfte müssen sich westlich des Euphrat zurückziehen (Karkemisch), in der Hoffnung, von ihrem ägyptischen Verbündeten (Pharao Neco II) unterstützt zu werden. 
Es zeichnete sich aus, dass Babylon die wachsende Streitmacht werden sollte
Nahum 1-3
609Jeremia’s TempelpredigtJer. 7
609Der Pharao Necho II startet einen Feldzug nach Syrien um Babylon in die Schranken zu weisen
Josia stellt sich Pharao Necho II in den Weg und fällt bei Meggido. Juda wird zum Vasallenstaat von Ägypten.
2.Chr. 35,20-27
605Schlacht von Karkemisch
Pharao Necho II unterstützt die Assyrer im Kampf gegen die Babylonier auch aus Eigeninteresse, damit die Babylonier nicht zu mächtig werden. 
Nabolopassar schickt seinen Sohn Nebukadnezar in die Schlacht gegen Assyrien und Ägypten. Nebukadnezar siegt, weder die Assyrer noch die Ägypter erholen sich von dieser vernichtenden Niederlage.
Jer. 46,2
2.Chr. 36
605Erste Wegführung: Damit Ägypten nicht wieder erstarkt, sichert sich Nabukadnezar die Vorherrschaft über Juda. Nebukadnezar belagert Jerusalem, nimmt die einige der Königssöhne und der Geräte des Tempels. 
Juda wird zum babylonischen Vasallenstaat
Während dem Feldzug stirbt am 15. August Nebukadnezar’s Vater Nabupolassar. Nebukadnezar eilt mit einem kleinen Gefolge auf dem schnellsten Weg nach Babel um sich den Thron zu sichern. Dies gelingt auch. Am 7 September wird er inthronisiert und soll für 43 Jahre der größte babylonische König sein. 
Dan. 1,1-2
ca. 603Nebukadnezar Traum vom StandbildDan. 2
597Zweite Wegführung: Nebukadnezar führt Jehojachin, alle Schätze, ganz Jerusalem nach Babel. 
alle Oberen und einige Priester (vermutlich auch der junge Hesekiel)
2.Kö 24,8–20; 2.Chr 36,6–10; Hes 1,1–3; 
587Nebukadnezar beginnt eine 1,5 jährige Belagerung gegen Jerusalem weil Zedekia von ihm abgefallen ist.
586Dritte Wegführung
Hungersnot in Jerusalem wurde unerträglich, die Stadt konnte nicht mehr standhalten. Babylonier bringen viele Judäer um, nehmen alle Geräte des Tempels mit (Räucherpfannen, Töpfe, Schaufeln, Säulen), sie nehmen die Oberpriester mit. 
Der Tempel wird verbrannt, die Mauern Jerusalems niedergerissen
Es werden nur geringe Leute im Land zurückgelassen. 
2.Kö 25,1–7; 
Jer 34,1–7; 
Jer 39,1–7; 
Jer 52,2–11
ca. 573-566Nebukadnezars 7-jährige “Demuts-Weiterbildung”Dan. 4
562Nebukadnezar’s Sohn Amēl-Marduk wird König über Babel
539Daniel deutet die Schrift an der Wand (Belsazar); 
Kyrus nimmt Babel widerstandslos ein
Dan. 5
Jes 45,1
539-333Das mächtige Perserreich beherrschte von 539 bis 333 v. Chr. den antiken Vorderen Orient
539Der Engel Gabriel kündigt Daniel die 70 Jahrwochen Israels anDan. 9
538Kyrus erläßt ein Gebot, das den Juden die Rückkehr erlaubt
Jeremia prophezeite, dass die Gefangenschaft 70 Jahre dauern wird (Jeremia 29,10)
Sowohl von der ersten Wegführung bis zur ersten Rückführung unter Serubbabel (536 v.Chr). vergingen 70 Jahre. 
Als auch von der Zerstörung des Tempels bis zum Wiederaufbau des Tempels waren es 70 Jahre (516 v.Chr.)
2.Chronik 36,22-23
Esra 1,1
536Daniel wird mit 84 Jahren in die Löwengrube geworfenDan. 6
535Daniel bekommt die letzte Vision über die Zukunft Dan. 10-12

Die Nebukadnezar-Chronik (Tontafeln Brit. Museum) beschreibt die Schlacht bei Karkemisch, und auch die Belagerung Jerusalems:

Im siebten Jahr [von Nebukadnezar, 598 v. Chr.] Im Monat Chislev [November / Dezember] versammelte der König von Babylon seine Armee, und nachdem er in das Land Hatti (Syrien / Palästina) eingedrungen war, belagerte er die Stadt Juda . Am zweiten Tag des Monats Adar [16. März] eroberte er die Stadt und nahm den König [Jeconiah] gefangen. Er setzte an seiner Stelle einen König [Zedekia] seiner Wahl ein, und nachdem er reichhaltigen Tribut erhalten hatte, sandte er nach Babylon.